Montag, 26. Juni 2017

Dienstag

Einen gemütlichen Dienstag wünscht dir Elisabeth

Geld

Gestern standen einige Mädchen aus meiner Nachbarschaft vor der Eisdiele und zählten ihr Geld. Ein Kind hatte 2 x 2 Euro. 4 Euro Sonntagsgeld für ein 8-jähriges Kind finde ich hoch.

Gedanke

Der Gedanke ist das Produkt der Individualität. Friedrich Hebbel

Sonntag, 25. Juni 2017

Merksatz

Merksatz für die Planeten: Mein Vater erklärt mir jeden Samstag unsere neun Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto.

Start

Einen guten Start in die Woche wünscht dir Elisabeth

Ton

Der Ton macht die Musik.

Pleonasmen

Was sind Pleonasmen?

Zahlenrätsel

2 - 5 - 9 - 14 - 20 - ? Wie lautet die nächste Zahl in dieser Zahlenreihe?

Lebenserwartung

Jungen, die jetzt geboren werden, haben eine Lebenserwartung von 90 Jahren. Bei Mädchen liegt sie bei 93 Jahren.

Knochen

Wie viele Knochen hat ein Mensch?

Insel

Wie heißt die größte deutsche Insel?

Primzahl

Was ist eine Primzahl?

Fernsehen

Seit wann gibt es Fernsehen?

Vertreter

Wie heißt der kleinste Vertrete der Raben und Krähen?

Pinguine

Wo leben die Pinguine?

Wahheit

Für die Wahrheit braucht man zwei - einen, der sie ausspricht, und einen, der sie hört. Henry David Thoreau

Situation

Wir haben einen verregneten Sonntag.

K

Ich grüße meine Bloggerinnen mit K: Karin, Käthe, Kerstn und Kirsten.

Adlig

"Ich bin adlig und heiße Arko vom Schlosshof. Bist du auch adlig?" "Ja. Ich heiße Runter vom Sofa."

Rose

Eine Rose ohne Dornen ist die Freundschaft. Marie Jeanne Riccoboni

Kunst

Kürzlich verkaufte ich das Buch "Die Kunst des Landens". Man kann auch ein Buch schreiben über "Die Kunst des Handelns".

Samstag, 24. Juni 2017

Krankheit

Jede Krankheit ist schlimm. Jeder Fehler ist schlimm. Man kann es nicht abwägen.

Reue

Rache ist Silber, Reue ist Gold.

Regen

Ich habe erst jetzt gesehen, dass es regnet.

Sonntag

Einen sonnigen Sonntag wünscht dir Elisabeth

Zeiten

Vergangenheit ist Geschichte. Zukunft ist Geheimnis. Gegenwart ist Geschenk.

Schlank

"Durch Schütteln mit dem Kopf kannst du schlank werden." "Wie geht denn das?" "Wenn man dir ein Stück Kuchen anbietet, musst du mit dem Kopf schütteln."

Lob

Was soll mir das Lob von Menschen, die nicht tadeln können? Annette von Droste Hülshoff

Nachkommen

Wie heißen die Nachkommen Luthers?

Speisen

Ausgesuchte Speisen sind ...

Krimi

Wie muss ein guter Krimi sein?

Gehen

Lehrer: "Ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen, ihr geht, sie gehen. Was bedeutet das?" Martin: "Das alle weg sind."

Beten

"Musst du vor dem Essen beten?" "Nein. Meine Mutter kocht gut."

Hund

"Hast du schon gehört, dass der Hund von Familie Klein sprechen kann?" "Ja. Meine Katze hat es mir erzählt."

Fahrprüfung

"Warum hast du die Fahrprüfung nicht bestanden?" "Beim Kreisverkehr stand ein Schild mit 30. Da bim ich 30 x durchgefahren." "Hast du dich verzählt?"

Schnecken

"Im Urlaub habe ich Schnecken gegessen." "Die würde ich mir nicht bestellen." "Ich hatte sie nicht bestellt. Sie waren im Salat."

Freunde

Miss deine Freunde nicht am körperlichen Wohlbefinden. Madeleine Debrel

Freitag, 23. Juni 2017

Samstag

Einen erholsamen Samstag wünscht dir Elisabeth

Zeit

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not.

Fisch

Welcher Fisch ist der Lachs?

Abwarten

Abwarten und Tee ...

Prominent

Dem Papst wird es langweilig im Auto, und er fährt selbst. Weil er zu schnell fährt, wird er angehalten. Als der Polizist ihn erkennt, ruft er seinen Chef an. Der sagt: "Auch als Prominenter muss er zahlen. Wer ist es denn?" "Ein sehr Prominenter. Er hat den Papst als Chauffeur."

Ruhe

Ruhe und Freiheit sind die höchsten Güter. Ludwig van Beethoven

Donnerstag, 22. Juni 2017

Freitag

Einen erfüllten Freitag wünscht dir Elisabeth

Wetter

Wir haben strömenden Regen, ein Gewitter und Sonnenschein.

Bienenwabe

Wie viele Ecken hat eine Bienenwabe?

Ratesendung

Wie hieß die Ratesendung von Robert Lembke?

Streit

Wer sich streitet, hat ...

Geschickt

Weer geschickt ist, hat ein glückliches ...

Schmuckstein

Welcher Schmuckstein ist violett?

Verloren

Was verloren ist, schreibt man in ...

Robust

Wer robust ist, hat Nerven wie ...

Rasten

Wer rastet, der ...

Frieden

Lieber ein mittelmäßiger Frieden als ein glorreicher Krieg. Maria Theresia

Dank

Für schöne Post danke ich Erika, Gerda, Kerstin, Martha und Ursel. Ich freue mich sehr darüber.

Tun

Du hast getan, was du tun konntest. Als du es besser konntest, hast du es besser getan. Maya Angelou

Mittwoch, 21. Juni 2017

Donnerstag

Einen frohen Donnerstag wünscht dir Elisabeth

Stadt

Nach welcher Stadt benannte Herbert Grönemeyer eine Langspielplatte?

Luftdruck

Womit wird der Luftdruck gemessen?

Fräulein

Wie lautet der französische Begriff für Fräulein?

Thor

Unter welchem Namen ist der germanische Gott Thor noch bekannt?

Wahrzeichen

Von welcher Stadt ist der Michel das Wahrzeichen?

Schutz

Wovor schützt das Alter nicht?

Streitigkeiten

Bei Streitigkeiten zieht mancher sofort vor ...

Geigen

In der Bar hört man leise Klaviermusik. Herr Klein sagt: "Mir sind Geigen lieber." "Sind Sie Musiker?" "Nein, Möbelpacker."

Vogel

Briefträger: "Wohnt hier ein Herr Vogel?" "Ja. Vierter Stock, links. Da wohnt Herr Fink."

Hund

Jurgen bei der Polizei: "Der Hund ist mir zugelaufen. Er gehört sicher einer Frau." "Wie kommen Sie darauf?" "Er bleibt vor jedem Schaufenster stehen."

Küche

Ute und Tom sehen sich eine Wohnung an. Ute meint: "Die Küche ist zu klein." Tom entgegnet: "Das ist kein Problem. Wenn du spülst, bleibe ich im Wohnzimmer."

Paradeiser

Was bezeichnet der Österreicher als Paradeiser?

Wein

10 Flaschen Wein á 10 Euro kosten bei einem Rabatt von 10 Prozent ...

Märchen

Das tapfere Schneiderlein tötet auf einen Schlag sieben ...

Greifwerkzeuge

Praktische Greifwerkzeuge sind für die Krabben ihre zwei ...

Fährmann

Ein Fährmann ist ein ...

Sagen

Was hat jemand an, der das Sagen hat?

Fieber

"Herr Doktor, kommen Sie schnell. Meine Freundin hat Fieber." "Ist es hoch?" "Nein, im ersten Stock."

Taxi

Frau zum Taxifahrer: "Ich muss so schnell wie möglich in die Geburtsklinik." Der Taxifahrer rast los. "Reicht es, wenn wir in zehn Minuten da sind?" "Gut. Mein Dienst beginnt in einer Viertelstunde."

Einbrecher

Der Einbrecher steht zum wiederholten Mal vor Gericht. "Warum brechen Sie immer wieder in Banken ein?" "Weil dort das ganze Geld aufbewahrt wird."

Leitspruch

"Sapere aude" ist der Leitspruch der ...

Wartburg

Die Wartburg liegt oberhalb der Stadt ...

Morgenstund

Was hat die Morgenstund im Mund?

Fehler

Fremde Fehler sieht man, die eigenen nicht. Seneca

Dienstag, 20. Juni 2017

Sommeranfang

Einen sonnigen Sommeranfang wünscht dir Elisabeth

Irrtum

Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert. Peter Sirius

Spiel

Das Leben ist ein Spiel. Man macht keine großen Gewinne, ohne Verluste zu riskieren. Christina von Schweden

Beginn

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Chinesisches Sprichwort

Kulrur

Die Kultur Europas kann nur eine Kultur des Menschen sein. Johann Gottfried Herder

Montag, 19. Juni 2017

Licht

Danke der Flamme für ihr Licht, aber vergiss nicht den Lampensockel, der mit treuer Geduld im Schatten steht. Rabindranath Tagore

Dienstag

Einen sonnigen Dienstag wünscht dir Elisabeth

Anfang

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben. Hermann Hesse

Land

In welchem Land ist die größte Stadt zugleich Hauptstadt?

Sauser

Was ist in der Schweiz ein "Sauser"?

Würde

Laut Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes ist die Würde des Menschen ...

Sprung

Wer mit dem Kopf voraus ins Wasser springt, macht einen ...

Verliebte

Verliebte haben ein Kribbeln im ...

Nachrichten

Wodurch wurden früher Nachrichten übermittelt?

Oberfläche

Wer unter die Oberfläche dringt, tut es auf eigene Gefahr. Oscar Wilde

Sonntag, 18. Juni 2017

Start

Einen guten Start in die Woche wünscht dir Elisabeth

Menschenkenntnis

Gute Menschenkenntnis schließt Irrtümer nicht aus.

Gehalt

Azubi: "Wie viel verdiene ich?" Pesonalchef: "600 Euro, später mehr." "Dann komme ich später."

Dankbarkeit

Dankbarkeit kann man nicht mit Worten ausdrücken. Johann Wolfgang von Goethe

Samstag, 17. Juni 2017

Sonntag

Einen frohen und sonnigen Sonntag wünscht dir Elisabeth

Tier

Das erste Tier im All war ein ...

Ärmel

Geschickte Menschen können etwas aus dem Ärmel ...

Kegeln

Beim Kegeln geht es in die ...

Namen

Namen sind Schall und ...

Maultaschen

Maultaschen sind ein Nudelgericht aus ...

Milchtropfen

Fragt ein Milchtropfen den anderen: "Wollen wir heiraten und Kinder bekommen?" "Das mit den Kindern geht nicht. Ich bin pasteurisiert."

Mitleid

Mitleid wird einem geschenkt. Neid muss man sich verdienen.

Freitag, 16. Juni 2017

Samstag

Einen erholsamen Samstag wünscht dir Elisabeth

Tausendfüßler

Was sagt ein Tausendfüßler, wenn er zum Geburtstag einen Satz neue Schuhe bekommt? "Tausend Dank."

Papagei

"Warum hast du dir einen Papagei gekauft?" "Ich will wissen, ob diese Tiere 150 Jahre alt werden."

Mittelalter

Welche Stadt war im Mittelalter Sitz der Familie Fugger?

Gleichungen

Wie heißt die Lehre von den mathematischen Gleichungen?

Macht

Was hat jemand in der Hand, der die Macht hat?

Wurzel

Was macht der Mathematiker mit der Wurzel einer Zahl?

Führerschein

Der Polizist stoppt den rasanten Fahrer und bittet um seinen Führerschein. "Wieso Führerschein? Den bekommt man doch erst mit 18."

Hausaufgaben

"Kann man für etwas bestraft werden, was man nicht gemacht hat?" "Nein." "Ich habe meine Hausaufgaben nicht gemacht."

Buchung

"Wo soll ich die 20.000 Euro buchen, mit denen mein Vorgänger durchgebrannt ist?" "Unter laufende Ausgaben."

Schnitzel

"Herr Ober, das Schnitzel ist sehr klein." "Das tut mir leid." "Es ist auch zäh." "Dann seien Sie doch froh, dass es klein ist."

Wechseljahre

Frau Klein hat einen Euro verschluckt. Der Arzt gibt ihr ein Abführmittel. Am nächsten Tag ruft Frau Klein an: "Das Mittel hat gewirkt. Es sind allerdings zwei 50-Cent-Stücke herausgekommen." "Dann sind Sie in den Wechseljahren."

Verdikt

Was ist ein Verdikt?

Beine

Wie nennt man nach außen gebogene Beine?

Verliebte

Was haben Verliebte im Bauch?

Ausdauer

Was besitzt ein ausdauernder Mensch?

Grenzwert

Wie bezeichnet der Mathematiker den Grenzwert?

Normalverbraucher

Wie heißt der Normalverbraucher mit Vornamen?

Beschweren

Wer sich laut beschwert, macht ...

Clown

Einen Clown bezeichnet man als dummen ...

Trinken

Wer zu viel trinkt, hat am nächsten Morgen einen ...

Bildung

Ich habe Bildung nie mit dem Löffel gegessen, nur mit der Messerspitze. Kurt Valentin

Nachbarin

Sie ist eine Nachbarin, um die ich mich selbst beneide.

Schwiegermutter

Sie ist die beste Schwiegermutter von allen.

Wertvoll

Nie war er so wertvoll wie heute.

Welt

Wer die Welt verbessern will, muss bei sich selbst anfangen. Marc Twain

Donnerstag, 15. Juni 2017

Freitag

Einen sonnigen Freitag wünscht dir Elisabeth

Gültig

Zwei unterschiedliche Erfahrungen oder Meinungen können gleichermaßen gültig sein.

Pflege

Bei Frank Plasberg sah ich eine interessante Sendung über Pflege.

Gut westfälisch

Ob Sie wohl so gut sein wollen und haben unseren kleinen schwarzen Hund nicht gesehen.

Toleranz

Toleranz ist der Verdacht, der andere könnte recht haben. Kurt Tucholski

Liebe

Wenig, aber mit Liebe. Homer

Selbst

Selbst ist der Mann / die Frau.

Mittwoch, 14. Juni 2017

Jordan

In welches Gewässer mündet der Jordan?

Albanien

Wie heißt die Hauptstadt von Albanien?

Geld

Wer kein Geld hat, ist ...

Fußball

Was bedeutet beim Fußball die rote Karte?

Abersee

Unter welchem Namen ist der Abersee bekannt?

Hauptstadt

Wie heißt die Hauptstadt von Polen?

Guinnessbuch

Was steht im Guinnessbuch?

Rosen

Rosen haben ...

Boxkampfplatz

Wie heißt der Boxkampfplatz?

Fronleichnam

Einen frohen Fronleichnamstag wünscht dir Elisabeth

Teilen

Wenn du ein halbes Hähnchen isst, teilst du dein Essen mit einem Unbekannten.

Angina

Arzt: "Bei Ihnen ist eine kleine Angina im Anmarsch." "Oh nein. Wir haben doch schon drei Kinder."

Nase

"Wie viel kostet eine neue Form meiner Nase?" "Etwa 2000 Euro." "Geht es nicht billiger?" "Doch. Wenn Sie gegen einen Laternenmast laufen."

Gedanke

"Was ist am schnellsten?" "Der Gedanke." Fritz widerspricht. "Mein Vater sagte eben: "Jetzt bin ich schneller gekommen, als ich gedacht habe."

Dienstag, 13. Juni 2017

Mittwoxh

Einen erholsamen Mittwoch wünscht dir Elisabeth

Märchen

Im Märchen will die Hexe Hänsel kochen und Gretel ...

Abbildung

Was ist auf de Rückseite der deutschen 50-Cent-Münze abgebildet?

Stein

Im Alten Testament ist die Rede vom Stein des ...

Gegenwart

Die Gegenwart ist die einzige Zeit, die uns gehört. Blaise Pascal

Gleichgewicht

Das Leben liebt das Gleichgewicht.

Früchte

Dem Pfarrer wurden täglich Früchte gestohlen. Er stellte ein Schild auf: "Gott sieht alles." Am nächsten Tag stand darunter: "Aber er petzt nicht."

Gärtner

Nur ein Gärtner weiß im Voraus, was ihm blüht.

Montag, 12. Juni 2017

Dienstag

Einen sonnigen Dienstag wünscht dir Elisabeth

Sinn

Wenn durch einen Menschen ein wenig mehr Liebe und Güte, ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, hat sein Leben einen Sinn gehabt. Alfred Delp

Sonntag, 11. Juni 2017

Start

Einen guten Start in die Woche wünscht dir Elisabeth

Typ

Frau zum Dienstmädchen: "War jemand hier?" "Der Briefträger." "Etwas für mich?" "Nein. Mickriger Typ, verheiratet, zwei Kinder."

Samstag, 10. Juni 2017

Sonntag

Einen frohen und sonnigen Sonntag wünscht dir Elisabeth

Schaden

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Festland

Der Matrose betrinkt sich in der Hafenkneipe. Dann schwankt er durch die Stadt und sagt: "Und das nennen die hier Festland."

Makler

Makler: "Ich habe ein gutes Angebot für Sie. Das Objekt liegt am Strand, hat vier Etagen und bei Ebbe sogar fünf."

Fahrrad

"Wie geht dein neues Fahrrad?" "Es geht nicht, es fährt." "Und wie fährt es?" "Es geht so."

Zeit

"Ich habe zu Hause ein paar schöne alte Gemälde." "Aus welcher Zeit?" "Aus der Zeit, als ich noch viel Geld hatte."

Sprung

"Herr Ober, meine Tasse hat einen Sprung." "Daran sehen Sie, wie stark unser Kaffee ist."

Martin Luther

Martin Luther versteckte sich auf der Wartburg als Junker ...

Zikaden

Unter welchem Namen sind Zikaden noch bekannt?

Verwandt

Weitläufig verwandt ist man um mehrere ...

Merken

Wer sich etwas gut merkt, schreibt es sich hinter die ...

Streit

Sie: "Wie schmeckt das Essen?" Er: "Suchst du Streit?"

Lachen

Ein Lachen ist wie warmer Regen im Sommer. Heinrich Heine

Freitag, 9. Juni 2017

Samstag

Einen erholsamen Samstag wünscht dir Elisabeth

Vierter Fall

Wie heißt der vierte Fall in der Grammatik?

Entwicklung

Was entwickelte Louis Braille?

Augen

Welches Gemüse hat Augen?

Hornisse

Was ist eine Hornisse?

Lügen

Manche lügen wie ...

Natur

Die Natur hat überall recht, und das gerade am gründlichsten, wo wir sie am wenigsten begreifen. Johann Wplfgang von Goethe

Leben

Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst. Aus Tschechien

Donnerstag, 8. Juni 2017

Freitag

Einen sonnigen Freitag wünscht dir Elisabeth

Zwei

Was einer vielleicht nicht kann, das schaffen zwei.

Gebrüder Grimm

Wie heißen die Gebrüder Grimm mit Vornamen?

Attitüde

Was ist eine Attitüde?

Identifikationsnummer

Wo braucht man seine persönliche Identifikationsnummer?

Geld

Wenn viel Geld verdient wird, rollt der ...

Giftig

An meinen Bildern müsst ihr nicht schnüffeln. Die Farben sind giftig. Rembrandt

Zeit

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann. Marie von Ebner-Eschenbach

Verkehrskontrolle

Zwei Vampire kommen in einer Verkehrskontrolle. Der Polizist fragt: "Haben Sie etwas getrunken?" "Nur zwei Radler."

Baum

In der Autowerkstatt: "Ich bin gegen einen Baum gefahren?" "Wie oft?"

Falsch

"Schröder, wie schaffen Sie es, an einem Tag so viel falsch zu machen?" "Ich stehe immer früh auf."

Uhr

Zwei Taschendiebe verlassen die Kneipe. "Hast du die schöne Uhr vom Wirt gesehen?" "Nein. Zeig mal her."

Dreißigjähriger Krieg

Wann war der Dreißigjährige Krieg?

Obsolet

Was bedeutet obsolet?

Johann Wolfgang von Goethe

In welcher Stadt starb Johann Wolfgang von Goethe 1832?

Kopf

Was haben kluge Menschen im Kopf?

Beweis

Baby zum Baby: "Woher weißt du, dass du ein Junge bist?" "Ich zeige es dir." Das Baby hebt die Decke hoch und ruft: "Siehst du, ich habe blaue Schuhe an."

Geschlossen

Heute ist unser Postamt wegen einer Betriebsversammlung geschlossen.

Fingerabdrücke

Leutnant zum Unteroffizier: "Überprüfen Sie mal den Soldaten Huber. Nach jeder Schießübung wischt er seine Fingerabdrücke weg."

Vorteil

Ein Vorteil der Unordentlichkeit liegt darin, dass man immer wieder neue Entdeckungen macht. Alan Alexander Milne

Mittwoch, 7. Juni 2017

Donnerstag

Einen frohen Donnerstag wünscht dir Elisabeth

Skat

Wie heißt das höchste Spiel im Skat?

21

Wie schreibt man 21 als römische Zahl?

Stieglitz

Wie wird der Stieglitz noch genannt?

Kulturhauptstadt Europas

Kulturhauptstadt Europas war 2014 ...

Tuberkelbazllus

Wer entdeckte 1882 den Tuberkelbazillus?

Mauve

Unter "Mauve" versteht man ein blasses ...

Oheim

Oheim ist ein altes Wort für ...

Kleinvieh

Was macht Kleinvieh auch?

Schneller

Wer schneller wird, legt einen ...

Lehrling

Wie nennt man einen Lehrling?

Durchgebrannt

Utes Mann ist durchgebrannt. Eine Kollegin fragt: "Wie geht es dir allein?" "Jetzt geht es. Am Anfang bin ich fast verrückt geworden vor Freude."

Frühstück

Tim kommt abends nach Hause. Sein Vater sitzt im Bett und isst. Besorgt fragt Tim: "Wie geht es dir?" "Mir geht es gut. Ich esse jetzt, damit ich morgen früh mehr Zeit habe."

Dirigent

Der Dirigent von Karajan heißt mit Vornamen ...

Toast Hawai

Was macht überbackenen Toast zu Toast Hawai?

Bergsteigen

Wie heißt das sportliche Bergsteigen im Hochgebirge?

Blasen

Was bläst ein trauriger Mensch?

Zeit

Besser drei Stunden zu früh als eine Minute zu spät. Wiliam Shakespeare

Zeugnis

"So ein schlechtes Zeugnis verdient eine Tracht Prügel." "Papa, ich weiß, wo unser Lehrer wohnt."

Dienstag, 6. Juni 2017

Möglichkeiten

Unsere Möglichkeiten sind endlich.

Großes

Großes entsteht immer im Kleinen.

Fahrprüfung

"Hast du die Fahrprüfung bestanden?" "Nein. Beim Kreisverkehr stand ein Schild 30. Da bin ich 30 mal durchgefahren." "Und. Hast du dich verzählt?"

Mittwoch

Einen gemütlichen Mittwoch wünscht dir Elisabeth

Kleider

Kleider machen Leute. Gottfried Keller

Geld

Bei Geld hört die Freundschaft auf.

Glück

Glück ist nicht kurzlebiger Freude gleichzusetzen. Es ist vielmehr eine geheime, ein ganzes Leben lang wirkende Kraft. Johann Wolfgang von Goethe

Überraschung

Stets findet Überraschung statt, da, wo man es nicht erwartet hat. Wilhelm Busch

Nutzlos

Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem andern die Bürde leichter macht. Charles Dickens

Donner

Es schlägt nicht immer ein, wenn es donnert. Deutsches Sprichwort

Teilnahme

Nicht durch Mitklagen, sondern durch Mitsorgen und Helfen soll man seine Teilnahme bekunden. Epikur

Lernen

Man lernt nur von dem, den man liebt. Johann Wolfgang von Goethe

Süßes

Ein ganz klein wenig Süßes kann viel Bitteres verschwinden lassen. Francesco Petrarca

Wiege

Was man in der Wiege gelernt hat, das hält auch im Alter noch vor. Aus Spanien

Leben

Drum lebe mäßig, denke klug! Wer nichts gebraucht, der hat genug! Wilhelm Busch

Weisheit

Ein Blick von dir, ein Wort mehr unterhält, als alle Weisheit dieser Welt. Johann Wolfgang von Goethe

Ungelegt

Aus ungelegten Eiern schlüpfen keine Hühner.

Federn

An den Federn erkennt man den Vogel.

Kaviar

Es muss nicht immer Kaviar sein.

Zuhören

Zuhörer ist wichtiger als Reden.

Nachbsrn

Es geht nichts über nette Nachbarn, die sich um die Wohnung kümmern, wenn man nicht da ist.

Blume

Manches sagt man am besten durch die Blume.

Geschenke

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.

Danke

Manchmal wirkt das Wörtchen DANKE mehr als alles Gold der Welt.

Walderdbeeren

Ich habe heute unterwegs die ersten Walderdbeeren für dieses Jahr gesehen.

Fragen

Wenn du eine weise Antwort verlnngst, musst du vernünftig fragen. Johann Wolfgang von Goethe

Montag, 5. Juni 2017

Dienstag

Einen harmonischen Dienstag wünscht dir Elisabeth

Verantwortlich

Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. Molière

Sonntag, 4. Juni 2017

Pfingstmontag

Einen erholsamen Pfingstmontag wünscht dir Elisabeth

Schwalbe

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Feste

Man soll die Feste feiern, wie die Feste fallen.

Eisen

Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

Kind

Man soll das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.

Heiß

Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Schicksal

Kaum ist die Ernte einer Erfahrung glücklich eingebracht, wird sie vom Schicksal umgepflügt. Johannes Nestroy

Hereinfallen

Im Leben fällt man immer wieder herein.

Sekundär

Dinge, die für einen wichtig waren, werden sekundär.

Veränderung

Es ist nie zu spät für Veränderung.

Ganz

Was du tust, das tue ganz. Pythagoras

Schein

Der Schein trügt.

Schwierig

Es ist schwierig, das Vollkommene zu lieben. Walther Rathenau

Gefühl

Wo viel Gefühl ist, ist auch viel Leid. Leonardo ca Vinci

Licht

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten. Johann Wolfgang von Goethe

Streit

Mit den Toten soll man nicht streiten. Torquato Tasso

Sinn

Was ist der langen Rede kurzer Sinn? Friedrich Schiller

Liebe

Liebe ist schön und schmerzlich zugleich.

Sein

Mehr sein als scheinen - viel leisten und wenig hervortreten. Helmuth Graf von Moltke

Redensart

Jemandem einen Knopf an die Backe nähen.

Kritik

"Vielen Dank für die Blumen." Das bedeutet zweierlei: Jemand hat die versteckte Kritik verstanden. Jemand weist darauf hin, dass die Kritik zu offen geäußert wurde.

Zeit

Die Zeit vergeht umso schneller, je glücklicher man ist.

Rauchen

Wer nicht raucht, stirbt gesünder.

Denken

Denken ist schwer. Darum urteilen die meisten. Carl Gustav Jung

Samstag, 3. Juni 2017

Geld

Geld erwerben erfordert Klugheit. Geld bewahren erfordert Weisheit. Geld richtig auszugeben, ist eine Kunst. Berthold Auerbach

Glauben

Wer an nichts glaubt, verzweifelt an sich selber.

Sicherheit

Eine absolute Sicherheit gibt es nicht.

Gelegenheiten

Kleine Gelegenheiten sind manchmal der Beginn großer Unternehmungen. Demosthenes

Vollkommenheit

Strebe in allem nach Vollkommenheit, obwohl sie in den meisten Dingen unerreichbar ist. Gilbert Keith Chesterton

Wassertropfen

Ohne der Wassertropfen gäbe es keinen Ozean.

Arbeiten

Unangenehme Arbeiten, die Zeit haben, kann man verschieben. Man kann sie aber auch gleich tun.

Pfingstsonntag

Einen frohen Pfingstsonntag wünscht dir Elisabeth

Stillstand

Stillstand bedeutet Rückschritt.

Lernen

Man kann viel lernen, sich viel angewöhnen, sich viel abgewöhnen. Aber alles schafft man nie.

Treffen

Flüchtige Treffen geschehen zwischen Tür und ...

Meinung

Wer seine Meinung klar äußert, bekennt ...

Koch

Was ist der beste Koch?

Nest

Das Nest eines Greifvogels nennt man ...

Dank

Für schöne Post danke ich Arno, Willi, Annemarie/Bettina, Erika, Jessica und Ursel.

Waage

"Papa, da steht eine Wooge." "Das heißt Waage." "Darf ich mich waagen?" "Das heißt wiegen." "Ich habe mich gewiegt." "Das heißt gewogen." "Dann ist es doch eine Wooge."

Halt

Die Menschen, die mir eine Stütze sind, geben mir Halt. Marie von Ebner-Eschenbach

Freitag, 2. Juni 2017

Post

Ich habe heute Abend spontan Post geschrieben. Eben brachte ich sie zum Briefkasten. Es sind keine Pfingstgrüße. Meine Post kommt erst nach Pfingsten an.

Samstag

Einen erholsamen Samstag wünscht dir Elisabeth

Gewitter

Das schöne Wetter ist vorbei. Wir haben ein Gewitter.

Selbstbestimmung

Bei Markus Lanz sah ich einen ergreifenden Beitrag über Selbstbestimmung über den Tod.

Rauchen

Zwei Schotten unterhalten sich. "Wie hast du dir das Rauchen abgewöhnt?" "Es hat mir niemand mehr Zigaretten geliehen."

Geschwindigkeit

Es gibt Wichtigeres im Leben, als ständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Mahatma Ghandi

Donnerstag, 1. Juni 2017

Freitag

Einen frohen Freitag wünscht dir Elisabeth

Alchemisten

Alchemisten suchten nach dem Stein der ...

Grundgesetz

Was verpflichtet laut Grundgesetz?

Konservieren

Wie kann man Lebensmittel konservieren?

Wasser

Was ist dicker als Wasser?

Abgaben

Wer Abgaben an den Staat leistet, der bezahlt ...

Erschöpft

Der Polizist verfolgt 20 Minuten lang den Dieb. Dann ruhen sich beide auf einer Bank aus. Nach einer Weile fragt der Dieb: "Machen wir nun weiter?"

Test

Herr Klein fragt auf der Wache: "Ich habe gelesen, dass die Polizei verstärkt Alkoholtests durchführt. Daran möchte ich teilnehmen. Was wird mir angeboten?"

Kunststück

Tim beim Besuch der Tante: "Jetzt zeigt uns Papa ein Kunststück." "Warum?" "Er hat gesagt, dass er die Wände hochgeht, wenn du wieder eine Woche lang bleibst."

Lehrsatz

Ein Lehrsatz, der nicht bewiesen werden muss, heißt ...

Melania Trump

Aus welchem Land kommt Melania Trump?

Lachen

Was wird bei herzhaftem Lachen erschüttert?

Bettschwere

Stellt sich die Bettschwere ein, ist man ...

Moment

Ein glücklicher Moment ist eine ...

Lesen

Lesen beruhigt mich besser als eine Pille. Bücher sind meine Kathedralen. Henning Mankell

Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit und Liebe bedingen sich wechselseitig. Hugo von Hoffmannsthal

Mittwoch, 31. Mai 2017

Donnerstag

Einen erholsamen Donnerstag wünscht dir Elisabeth

Zeit und Geld

Oft fehlt es an Zeit und Geld. Geld kann man leichter verschenken als Zeit.

Abfall

Worin wird organischer Haushaltsabfall entsorgt?

Essen

Ober: "Wie ist das Essen?" Gast: "Das Salz ist ausgezeichnet. Leider ist nur wenig Fleisch und Gemüse dabei."

Fahne

Wer die weiße Fahne hisst, zeigt, dass er sich ...

Prügel

Wer verprügelt wird, erhält ...

Gefallen

"Ihr Mann gefällt mir nicht." "Mir auch nicht, Herr Doktor. Aber er ist immer so gut zu den Kindern."

Durchgebrannt

"Deine Frau ist mit deinem Freund durchgebrannt." "Das ist schade. Er war so ein guter Skatspieler."

Puls

Wir kommen nie aus der Traurigkeit heraus, wenn wir uns ständig den Puls fühlen. Martin Luther

Dank

Je mehr man dankt, desto mehr bekommt man zu danken. Theodor Fontane

Milde

So lange es geht, soll man Milde walten lassen. Jeder kann sie gebrauchen. Theodor Fontane

Tun

Bemühe keinen anderen mit dem. was du selbst tun kannst. Thomas Jefferson

Dienstag, 30. Mai 2017

Bahnhof

Heute Nachmittag ging ich spontan zum Bahnhof. Ich wollte nicht verreisen. In der Buchhandlung habe ich mich mit Rätseln eingedeckt.

Mittwoch

Einen ruhigen Mittwoch wünscht dir Elisabeth

Schadenfreude

Schadenfreude ist die beste Freude. Das sehe ich anders.

Ehescheidung

Jede Ehescheidung ist ent-täuschend. Sie zeigt, dass man sich in einem anderen Menschen ge-täuscht hat.

Regen

Das schöne Wetter ist vorbei. Es regnet in Strömen.

Zentrum

Jeder Misthaufen ist das Zentrum der Welt, wenn der richtige Hahn drauf sitzt. Wolf Biermann

Montag, 29. Mai 2017

Freunde

Suche dir Freunde, bevor du sie brauchst. Harvey Mackay

Chance

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.

Sonnenuntergang

Wir haben einen wunderschönen Sonnenuntergang.

Dienstag

Einen sonnigen Dienstag wünscht dir Elisabeth

Glaube

Der Glaube kommt aus dem Herzen. Die Vernunft muss ihn festigen.

Lob

Man verdient kein Lob für Ehrlichkeit, wenn niemand versucht, einen zu bestechen. Cicero

Hindernis

Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keins da. Franz Kafka

Vergnügen

Es ist ein Vergnügen, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. Walter Bagehot

Lebensgeschichte

Heute erzählte mir eine Frau ihre Lebensgeschichte. Mit 16 erwartete sie ihr erstes Kind. Mit 19 hatte sie schon drei. Jetzt hat sie fünf Kinder, dreizehn Enkel und zwei Urenkel.

Gleich

Gestern sah ich eine Talkshow von Markus Lanz Gäste waren unter anderem Gesine Schwan und Gitta Saxx. Die Frauen sind sehr verschieden. Gleich sind die Initialen.

Worte

Man braucht viele Worte, um ein Wort zurückzunehmen.

Sonntag, 28. Mai 2017

Start

Einen guten Start in die Woche wünscht dir Elisabeth

Wetter

Das Wetter erinnert an April: Regenschauer und Sonnenschein.

Regen

Es regnet in Strömen.

Puzzle

"Ich habe ein Puzzle aus 20 Teilen in 3 Monaten zusammengesetzt." "Wo liegt deine Leistung?" "Auf der Packung steht: '3-4 Jahre'."

Geld

Zu bewundern ist der, auf den Geld keinen Eindruck macht. Marcus Tulius Cicero

Gewitter

Wir hatten heute schon mehrere Gewitter.

Samstag, 27. Mai 2017

Sonntag

Einen frohen und sonnigen Sonntag wünscht dir Elisabeth

Heirat

"Mama, warum hast du Papa geheiratet?" Sie triumphiert: "Da siehst du es. Selbst das Kind kann es nicht verstehen."

Geburtstag

Zum Geburtstag am 28.05. gratuliere ich Betty, Gisela und Theo. Zum Geburtstag am 29.05. gratuliere ich Ernst, Wilfried und Inge.

Herz

Ein edles Herz bekennt sich gern von der Vernunft besiegt. Friedrich Schiller

Träume

Träume sind Schäume.

Augen

Die Augen sind manchmal größer als

Juli

Der Juli hieß früher ...

Internetzugang

Wie heißt ein öffentlicher drahtloser Internetzugang?

Meinung

Man kann jemandem die Meinung ...

Verstehen

"Ich habe dem Fotografen gesagt, dass ich mein Bild nicht am nächsten Tag in der Zeitung sehen will." "Was sagte er dazu?" "Dass er mich gut verstehen kann."

Verhindert

"Gehen Sie am Sonntag auch zu Figaros Hochzeit?" "Nein. Wir sind verhindert. Wir schicken Blumen."

Abeitsstelle

"Wie ist deine neue Arbeitsstelle?" "Wie im Paradies. Ich kann jeden Tag hinausgeworfen werden."

Überholt

Werkstattmeister: "Ist Ihr Auto schon oft überholt worden?" "Ja, sogar schon von Fußgängern."

Methode

Im Theater zaubert der Künstler ein Kaninchen nach dem anderen aus dem Zylinder. Die Kaninchenfrau meint zu ihrem Mann: "Unsere Methode ist mir lieber."

Verständnis

Das Verständnis reicht oft viel weiter als der Verstand. Marie von Ebner-Eschenbach

Freitag, 26. Mai 2017

Doppelt

"In der Zeitung steht, dass Frauen doppelt so viel reden wie Männer." "Das liegt daran, dass wir euch alles zweimal sagen müssen."

Alter

Alter schützt vor Torheit nicht.

Krücken

"Kannst du nach deinem Autounfall nicht mehr ohne Krücken gehen?" "Ich weiß es nicht. Mein Arzt sagt ja, mein Anwalt nein."

Vakuum

"Papa, was ist ein Vakuum?" "Ich habe es im Kopf, aber ich komme gerade nicht drauf."

Karmelitinnen

Was sind die Unbeschuhten Karmelitinnen?

Meeresbucht

Eine größere Meeresbucht nennt man auch ,,,

Magen

Hungrigen hängt der Magen in den ...

Vergleich

Ein Vergleich, der nicht zutrifft, ...

Einfrieren

Was macht eine Blondine mit heißem Wasser? Sie friert es ein. Heißes Wasser kann man immer gut gebrauchen.

Einfach

Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher. Albert Einstein

Donnerstag, 25. Mai 2017

Benachteiligt

Arme Kinder bleiben weiterhin in der Schule benachteiligt. Fast alle Eltern helfen ihren Kindern bei den Hausaufgaben. Die armen Eltern können das nicht.

Freitag

Einen sonnigen Freitag wünscht dir Elisabeth

Talkshow

Als Kandidatin für deine Talkshow bin ich ungeeignet. Sobald mich jemand unterbricht, bin ich still.

Krank

Wenn man sich bei Beschwerden nicht ablenken kann, ist man krank.

Schuhe

Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte. Ich hörte mit dem Weinen auf, als ich jemanden traf, der keine Füße hatte.

Erlaubnis

"Irene, wenn du deine Haare schneiden lässt, brauchst du meine Erlaubnis." "Du hast mich doch auch nicht gefragt, als du dir eine Glatze zugelegt hast."

Kurse

"Ich wundere mich, woher Herr Klein das Geld für die vielen Kurse hat. Seine Frau und seine Kinder machen Golf-, Schwimm-, Tenniskurse etc." "Das sind die letzten Kurse; denn er macht auch einen Kurs." "Und welchen?" "Einen Konkurs."

Tragen

"Wenn Sie mich heiraten, trage ich Sie auf Händen." "Vielen Dank. Ich fahre lieber Auto."

Erschöpfung

Der Arzt stellt bei dem jungen Lebemann Erschöpfung fest. "Soll ich ein paar Tage im Bett bleiben?" "Nein, nur ein paar Nächte."

Abenteuer

Das Abenteuerlichste in meinem Leben waren die Versuche, dem Abenteuer zu entgehen. Gabriel Laub

Neugierig

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts. Johann Wolfgang von Goethe

Wille

Der Wille zu lehren ist ein Wille zu schenken.

Wahrheiten

Wahrheiten, die man nicht gern hat, hat man besonders nötig. Jean de la Bruyère

Mittwoch, 24. Mai 2017

Christi Himmelfahrt

Einen frohen Feiertag wünscht dir Elisabeth

Chlorophyll

Wie wird Chlorophyll auch genannt?

Freiheitskämpfer

Ein Tiroler Freiheitskämpfer hieß Andreas ...

Rechnen

Beim Rechnen gilt Punkt vor ...